Test Portfolio
Testportfolios


Wer wir sind

Die Stiftung JAM (Joint Aid Management) Schweiz ist eine christlich-humanitäre Entwicklungsorganisation mit dem Ziel, Afrika in seiner Entwicklung zu einer wirtschaftlich gesunden, eigenständigen Region zu unterstützen. Wir unterstützen dabei Menschen unabhängig von ethnischer Herkunft, religiöser und politischer Gesinnung oder Geschlecht. JAM Schweiz ist Partnerin der südafrikanischen Hilfs- und Entwicklungsorganisation JAM International, die 1984 von Afrikanern gegründet wurde. Spenden an JAM Schweiz sind steuerabzugsberechtigt.


Unsere Werte

Die Stiftung JAM Schweiz ist eine einzigartige Organisation, welche als Non-Profit Unternehmen Menschen in Afrika partnerschaftlich in Verantwortung nimmt um durch unternehmerisches Handeln nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Unsere drei Merkmale:

Echte Partnerschaften als Grundlage unserer Arbeit

Helfer und Spender sowie Hilfsempfänger sind wertgeschätzte und gleichwertige Projektpartner. Die Eigenverantwortung der lokalen Bevölkerung und Zustimmung der Regierung als Voraussetzung jedes Projektes stellen sicher, dass wir auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Menschen reagieren und nachhaltige, afrikanische Lösungen schaffen. In der Projektumsetzung setzen wir auf die einheimischen Mitarbeiter und die Expertise der südafrikanischen Hilfs- und Entwicklungsorganisation JAM International, welche 1984 von Afrikanern für Afrikaner gegründet wurde. Regelmässiges Monitoring überwachen den Erfolg eines jeden Projektes.

Entwicklungsmodell ermöglicht Hilfe zur Selbsthilfe.

Das ganzheitliche Entwicklungsmodell für Dorfgemeinschaften CCDA stellt sicher, dass wir Programme betreiben, die nicht nur die unmittelbaren Bedürfnisse des Einzelnen stillen, sondern die Dorfgemeinschaft nachhaltig verändern. CCDA (Complete Community Development Approach) umfasst vier Phasen: 1) Dringende Bedürfnisse einer Gemeinschaft erkennen und stillen 2) Projekte realisieren und Kompetenzen der lokalen Bevölkerung aufbauen 3) Projektausführung an die lokale Dorfgemeinschaft übergeben 4) Erreichung der Ziele überprüfen und Unterstützung anbieten.

Unternehmerisches Handeln gewährleistet Erfolg.

Wir arbeiten nach unternehmerischen Prinzipien um höchste Effizienz für die eingesetzten Spendengelder zu gewährleisten. Eine schlanke Verwaltung, der Miteinbezug lokaler Firmen und Landwirte, eigene Fabriken und Werkstätten sowie das Logistiknetzwerk unseres Partners JAM International machen unsere Hilfe so effizient. Nicht die kurzfristige Hilfe, sondern die Schaffung von langfristigen Existenzgrundlagen führen zum Erfolg. Alle Programme sind darauf ausgerichtet Hilfe zu leisten, welche als Haupt- oder Nebeneffekt Existenzgrundlagen schafft, die Produktivität steigert und der lokalen Bevölkerung neue Einnahmequellen eröffnet.


Team

Hinter der Stiftung JAM Schweiz steht ein operatives sowie strategisches Team (Stiftungsrat), welche sich mit viel Leidenschaft und Professionalität für die Anliegen von JAM Schweiz einsetzen.
Matthias Tobler

Matthias Tobler

Stiftungspräsident

«Die Kinder in Afrika sind der Grund, warum es JAM Schweiz gibt - ihnen zu helfen ist mein Ziel. Mit jedem Kind, das ich retten und dem ich eine neue Perspektive geben kann, verändert sich die Zukunft Afrikas.»

 Daniel Everts

Daniel Everts

Stiftungsrat

«Mich überzeugt es, wie JAM Schweiz ganz praktische und konkrete Mittel einsetzt um für Kinder, Familien und Schulen in Afrika einen Unterschied zu machen. Deshalb investiere ich mich als Stiftungsrat in die Arbeit von JAM Schweiz.»

Nicolas Crettenand

Nicolas Crettenand

Stiftungsrat

«Die Stiftung JAM Schweiz setzt sich für ein gesundes Wachstum der Kinder, ihre Ausbildung und eine nachhaltige und lokale Entwicklung ihrer Gemeinschaften ein. Deshalb engagiere ich mich als Stiftungsrat für die Ziele von JAM Schweiz.»

 Daniel Wettstein

Daniel Wettstein

Stiftungsrat

«Wenn ich in die Gesichter der Kinder schaue, sehe ich darin ein ungeheures Potential: Eine neue Generation von Müttern, Vätern, Lehrern, Ärztinnen, Politikern, Bauarbeitern, Juristinnen usw. Darum investiere ich mich, dass dies Wirklichkeit wird.»


Ernst Bachmann

Ernst Bachmann

Stiftungsrat

«Seit meiner Afrikareise mit JAM setze ich mich als Ehrenamtlicher Thun und Umgebung für JAM ein. Mit weiteren Helfern organisieren wir z.B. den Run for Africa in Interlaken und weitere Aktionen zugunsten von JAM Schweiz.»

Patrik Blaser

Patrik Blaser

Spenderbetreuung und Administration

«Der einzige Weg, wirklich glücklich zu sein, ist das zu tun von dem man glaubt, dass es grossartige Arbeit ist. Und der einzige Weg, grossartige Arbeit zu leisten, ist das zu tun was man liebt. Ich liebe JAM. Ich liebe meine Mitarbeiter. Ich liebe das, was ich Tag für Tag machen darf.»

044 500 36 36

Nelli Sattler

Nelli Sattler

Geschäftsführerin

«Es ist ein Vorrecht, mit meinem Fachwissen als Betriebswirtschaftlerin ganz praktisch dazu beitragen zu können, dass Kinder in Afrika eine Perspektive für ihr Leben bekommen. Aufgrund mehrjähriger Vor-Ort-Erfahrung in Afrika weiss ich: es lohnt sich!»

044 500 36 36

Daniela Brassel

Daniela Brassel

Projektleiterin Einsätze

«Kinder sind in unserer Gesellschaft schwach und oft ohne Stimme. Darum setze ich mich von der Schweiz aus für sie ein und berichte unseren Spendern, was ihre Hilfe in Afrika bewirkt. Ab und zu packe ich aber auch vor Ort mit an, um den Kindern zu helfen.»

044 500 36 36


Fabienne Stöckli

Fabienne Stöckli

Projektmitarbeiterin Einsätze

«Während den letzten 4 Jahren als Einsatzleiterin konnte ich mich jeweils direkt vor Ort von der Nachhaltigkeit von JAM überzeugen. Ehrenamtliche Einsatzteams zu betreuen und mit ihnen Kinderaugen in Afrika zum strahlen zu bringen erfüllt mich in meiner täglichen Arbeit für JAM.»

044 500 36 36

Andrea Reusser

Andrea Reusser

Leitung Regio-Team BEO

«Mithilfe des Thuner Regio-Teams verwandeln wir Zeit in Hoffnung. Wir organisieren Sammelaktionen, tauschen Ideen aus und können durch Engagement und Zusammenarbeit Leben in Afrika nachhaltig verändern.»

Rahel Reusser

Rahel Reusser

Leitung Regio-Team BEO

«Mithilfe des Thuner Regio-Teams verwandeln wir Zeit in Hoffnung. Wir organisieren Sammelaktionen, tauschen Ideen aus und können durch Engagement und Zusammenarbeit Leben in Afrika nachhaltig verändern.»

Fränzi Mägert-Kohli

Fränzi Mägert-Kohli

JAM-Botschafterin

«Als Snowboard-Profi kämpfte ich um Hundertstelsekunden. Die Menschen in Afrika kämpfen um ihre Existenz. Diese Tatsache bewog mich dazu, JAM-Botschafterin zu werden. Die nachhaltige Hilfe von JAM bringt Hoffnung und rettet Leben.»

Uttiggut 4, 3628 Uttigen


Transparenz

Die Stiftung JAM Schweiz garantiert einen vertrauenswürdigen Umgang mit den Spendengeldern. Wir stehen in der Verantwortung die Ressourcen zum grösstmöglichen Nutzen der bedürftigen Menschen einzusetzen und die Verwendung transparent offenzulegen.

Eidgenössische Stiftungsaufsicht

Die Stiftung JAM Schweiz ist der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht des Eidgenössisches Departement des Innern unterstellt.

Übernahme der Stiftungsaufsicht durch das EDI

Buchführung und Revision

Die Buchführung geschieht durch ausgewiesene Fachkräfte und wird von der zertifizierten Revisionsstelle kontrolliert.

Trevista Treuhand- und Revisionsgesellschaft

Jahresbericht 2015

Wo und wie die Spendengelder im Jahr 2015 eingesetzt wurden, ist in unserem Jahresbericht ersichtlich:

Jahresbericht online einsehen

SEA Ehrenkodex

Die Stiftung JAM Schweiz hat den Ehrenkodex unterzeichnet. Das Gütesiegel verpflichtet die Unterzeichner zu Transparenz in der Öffentlichkeitsarbeit, zu Lauterkeit in der Rechnungslegung und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ihrer Spende.
SEA Gütesiegel

Was wir tun?

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit und Leidenschaft steht die Hilfe für Not leidende Kinder und deren Familien im südlichen Afrika. JAM Schweiz ernährt derzeit über 8'000 Schulkinder, bohrte bisher 62 Brunnen, ist in innovative Landwirtschafts-Projekte involviert und baute 27 Kindertagesstätten in Südafrika und 1 Schule in Mosambik neu auf.

Mehr erfahren 
OBEN