Afrika helfen, sich selbst zu helfen

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit und Leidenschaft steht die Hilfe zur Selbsthilfe für Kinder, Familien und Dörfer in Afrika. Auf dieser Seite bekommen Sie einen Überblick über unsere Projekte im südlichen Afrika.

Ernährung

Noch immer müssen in Afrika Millionen von Kindern leiden. JAM Schweiz bekämpft den Hunger und den Durst der Kinder direkt an den Schulen und ermöglicht so gleichzeitig deren Bildung. Helfen Sie mit, diesen Kindern eine neue Perspektive zu schenken. Es braucht nur gerade 7.50 Franken im Monat, um ein Kind an jedem Schultag mit dem lebensrettenden JAM-Brei zu versorgen.

Mehr lesen »

 

Brunnenbau

In den ländlichen Gebieten Afrikas sind viele Menschen dazu gezwungen, verunreinigtes und krank machendes Wasser zu trinken. Den Tag, wenn das JAM Bohrteam kommt, beschreiben viele als den schönsten ihres Lebens. Wir bohren Tiefwasserbrunnen, installieren Handpumpen, trainieren die Dorfbevölkerung im Umgang mit Wasser und Hygiene und setzen ein lokales Wasserkomitee ein.

Mehr lesen »

 

Jetzt spenden

Landwirtschaft

 

Auf 1500 Hektaren Land werden in Mosambik einerseits lokale Farmer trainiert und andererseits Pflanzen angebaut, welche für die Ernährung von Schulkindern und für den Verkauf bestimmt sind. JAM hilft den lokalen Bauern mit Know-How, Maschinen und Bewässerungs-Equipment, sowie beim Verkauf der Produkte.

Mehr lesen »

 

Jetzt spenden

Einsätze in Afrika

Aus freiwilligen Helfern bestehende Teams sammeln in der Schweiz Geld, um danach mit JAM nach Afrika zum Hilfseinsatz zu reisen. In Südafrika bauen wir Kindertagesstätten neu auf, und in Mosambik renovieren wir Schulen. Auf diese Weise unterstützen wir das Engagement der Einheimischen und schaffen kindgerechte Spiel- und Lernumgebungen. Viele Teilnehmer berichten uns rückwirkend, dass der Hilfseinsatz sie für ihr ganzes Leben positiv inspiriert und geprägt hat.

Mehr lesen »

Jetzt spenden

Nothilfe

JAM als Organisation ist als Antwort auf die Not einer humanitären Katastrophe entstanden. Eine von JAM’s Kernkompetenzen ist die schnelle und flexible Soforthilfe in Krisen- und Katastrophengebieten. Dabei konzentrieren wir uns auf unsere Fokusländer. Aktuell helfen wir in Mosambik und seit 2017 helfen wir im Südsudan und in Uganda.

Mehr lesen »

 

Jetzt spenden

Einsatzländer

Die aktuellen Projektländer von JAM Schweiz sind Angola, Mosambik, Südafrika und Südsudan. 
Die Programme werden durch unsere Partnerorganisationen JAM International und JAM Südafrika ausgeführt. Die Auswahl der Programme sowie Finanzierung, Co-Leitung und Kontrolle liegt bei JAM Schweiz.
Jedes dieser Länder hat eine eigene JAM-Geschäftsstelle mit operativen Teams, einschliesslich Country Director, Programm Manager, Field Staff und DM&E (Development, 
Monitoring and Evaluation) Officers. Diese Teams haben sich dazu verschrieben, Afrika zu helfen, sich selbst zu helfen. 
Oftmals arbeiten sie unter widrigsten Bedingungen und mit eingeschränkten Ressourcen. Dennoch schaffen sie es sicherzustellen, dass unsere Programme umgesetzt werden, und dass das Versprechen, die Bedürftigen zu erreichen, eingehalten wird.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.